Aktuelles

„Betet unablässig!“ - 1. Thessalonicher 5,17

„Also lasst uns nun nicht schlafen wie die Übrigen, sondern wachen und nüchtern sein!” - 1. Thessalonicher 5,6

TOURISMUS: REKORDVERDÄCHTIGE BESUCHERZAHLEN – Am 9. Mai 2017 gab das israelische Ministerium für Tourismus bekannt, dass im April 2017 349.000 Besucher ins Heilige Land kamen, mehr als je zuvor seit der Gründung des modernen Staates Israel. Es waren 38 % mehr als im April 2016 und 21 % mehr gegenüber April 2015. (Arutz 7)

„Aber Jerusalem habe Ich erwählt, dass Mein Name dort sei, und David habe Ich erwählt, dass er über Mein Volk Israel König sei.“  2. Chronik 6,6

Aktuelles aus Jerusalem – 28. April 2017

„Ja, der HERR hat die Grundmauern Zions gelegt, und darin finden die Elenden Seines Volkes Zuflucht.“  Jesaja 14,32

„Und habt nichts gemein mit den unfruchtbaren Werken der Finsternis, sondern stellt sie vielmehr bloß!“ - Epheser 5,11

„Und der HERR wird durch das Land gehen, um die Ägypter zu schlagen. Sieht Er dann das Blut an der Oberschwelle und an den beiden Türpfosten, wird der HERR an der Tür vorübergehen und wird dem Verderber nicht erlauben, in eure Häuser zu kommen, euch zu schlagen.“ - 2. Mose 12,23

„Auf deine Mauern, Jerusalem, habe Ich Wächter bestellt. Den ganzen Tag und die ganze Nacht werden sie keinen Augenblick schweigen. Ihr, die ihr den HERRN erinnert, gönnt euch keine Ruhe und lasst Ihm keine Ruhe, bis Er Jerusalem wieder aufrichtet und bis Er es zum Lobpreis macht auf Erden.“ - Jesaja 62,6-7

BITTE – betet für Heilung und Trost für die Menschen, die durch die schlimmen Ereignisse in Syrien betroffen sind.

„Denn Du bist dem Geringen eine Festung gewesen, eine Festung dem Armen in seiner Bedrängnis, eine Zuflucht vor dem Wolkenbruch, ein Schatten vor der Hitze. Denn das Schnauben der Gewalttätigen ist wie ein Unwetter im Winter.“ - Jesaja 25,4

„Befreie mich von meinen Feinden, mein Gott! Bring mich in Sicherheit vor denen, die sich gegen mich erheben!“ - Psalm 59,2

„Und du wirst Vertrauen fassen, weil es Hoffnung gibt; und du wirst Ausschau halten, in Sicherheit dich niederlegen. Und du liegst da, und niemand wird dich aufschrecken, und viele werden deine Gunst suchen. Aber die Augen der Gottlosen werden versagen. Und jede Zuflucht geht ihnen verloren, und ihre Hoffnung ist, die Seele auszuhauchen.“ -
Hiob 11,18-20

Pages