Aktuelles

„Der HERR ist mein Licht und mein Heil, vor wem sollte ich mich fürchten? Der HERR ist meines Lebens Zuflucht, vor wem sollte ich erschrecken?“  Psalm 27,1

In Jerusalem gibt es einen Klub für Alleinstehende zwischen 40 und 60 Jahren mit geistigen Behinderungen, die unter Armut, sozialer Isolation und einem Mangel an täglicher oder wöchentlicher Routine leiden. Dieser Klub gibt ihnen einen Platz an dem sie eine Mahlzeit bekommen, persönliche Aufmerksamkeit und soziale Interaktion. Vision für Israel unterstützt diesen Club seit drei Jahren mit dem Ziel diesen Menschen zu helfen ihre sozialen Fähigkeiten zu stärken und sie mehr in die Gesellschaft zu integrieren.

Kategorie:

Projektberichte

Im Monat Oktober genossen die Holocaustüberlebenden von Café Europa eine Vielzahl an verschiedenen Angeboten: ein Vortrag über die Freiheit zu selektieren bei wissenschaftlicher Literatur und jüdischen Schriften; ein Vortrag über Smartphones, Apps und Notfallkontakten; ein „Yoga im Sitzen“ Seminar, das sehr erfolgreich war und mit viel Interesse besucht wurde. Die Treffen waren gut besucht und wie immer bekamen die Überlebenden einen Imbiss und Erfrischungen.

Kategorie:

Projektberichte

„Da wende Ich das Geschick Meines Volkes Israel. Sie werden die verödeten Städte aufbauen und bewohnen und Weinberge pflanzen und deren Wein trinken und Gärten anlegen und deren Frucht essen. Ich pflanze sie in ihr Land ein. Und sie sollen nicht mehr herausgerissen werden aus ihrem Land, das Ich ihnen gegeben habe, spricht der HERR, dein Gott.“  Amos 9,14-15

„Seid nüchtern, wacht! Euer Widersacher, der Teufel, geht umher wie ein brüllender Löwe und sucht, wen er verschlingen kann. Dem widersteht standhaft durch den Glauben, da ihr wisst, dass dieselben Leiden sich an eurer Bruderschaft in der Welt vollziehen!“  1. Petrus 5,8-9

UNSER BEILEID – Unser Beileid gilt den Opfern von New York nach dem Terrorangriff der ISIS vom 31.10.2017, bei dem acht Menschen getötet und mindestens zwölf verletzt wurden. Bitte betet für Trost und Heilung.

„Und ihr werdet erkennen, dass Ich, der HERR, euer Gott bin, der auf Zion wohnt, Meinem heiligen Berg. Und Jerusalem wird heilig sein, und Fremde werden es nicht mehr durchziehen.“ 
Joel 4,17

„Denn Ich kenne ja die Gedanken, die Ich über euch denke, spricht der HERR7, Gedanken des Friedens und nicht zum Unheil, um euch Zukunft und Hoffnung zu gewähren.“ 
Jeremia 29,11

„Der HERR wird regieren in Ewigkeit, dein Gott, Zion, von Generation zu Generation. Halleluja!“ 
Psalm 146,10

Als wir das Millenniumcenter eingeweiht haben luden wir Yitzhak (Name geändert) ein, den Direktor einer Jerusalemer Schule für Kinder in schwierigen Lebensumständen, um die Mesusa unseres neuen Zentrums einzusetzen. Wir wussten nicht, dass er auch mitten in den Bauarbeiten eines neuen Gebäudes für die Schule, die er seit Jahren leitet, war. Yitzhak ist ein geliebter Schuldirektor und er hat eine außergewöhnliche Persönlichkeit. Er ist liebevoll und hat ein großes Herz und freundliche Augen.

Kategorie:

Projektberichte

„Freut euch mit Jerusalem und jubelt über sie, alle, die ihr sie liebt! Jauchzt mit ihr in Freude, alle, die ihr über sie getrauert habt!“  Jesaja 66,10

Pages