Aktuelles

Als wir das Millenniumcenter eingeweiht haben luden wir Yitzhak (Name geändert) ein, den Direktor einer Jerusalemer Schule für Kinder in schwierigen Lebensumständen, um die Mesusa unseres neuen Zentrums einzusetzen. Wir wussten nicht, dass er auch mitten in den Bauarbeiten eines neuen Gebäudes für die Schule, die er seit Jahren leitet, war. Yitzhak ist ein geliebter Schuldirektor und er hat eine außergewöhnliche Persönlichkeit. Er ist liebevoll und hat ein großes Herz und freundliche Augen.

Kategorie:

Projektberichte

Liebe Freunde,

auf der letzten Etappe der Vollendung des Millennium Centers, des neuen Heims von Vision für Israel, haben wir ein überraschendes Angebot zur Spenden-Verdoppelung von lieben Freunden und langjährigen Partnern erhalten!

Für jede Spende für das Millennium Center, die bis Ende September eingeht, werden sie noch einmal den gleichen Betrag spenden!

Kategorie:

Projektberichte

Letzte Woche war Jahrmarkt in Emek Refa’eem, einer schönen Nachbarschaft in Jerusalem. Tausende kamen zu der Veranstaltung und Café Europa (die englischsprachige Gruppe an Holocaustüberlebenden) hatte einen Stand mitten auf dem Jahrmarkt genannt Jiddisches Café, oder Kaffee in Jiddisch. Der Stand hatte verschiedene Aktivitäten, die die Kultur der osteuropäischen Juden vor dem zweiten Weltkrieg repräsentierten.

Kategorie:

Projektberichte

Unser Rosch Haschana Hilfsprojekt geht weiter, diesmal mit 120 Familien von Terroropfern, die wir in Jerusalem besuchten. Sie dankten uns und segneten uns. Wir wollen zwei Geschichten der vielen, die wir hörten, mit euch teilen.

Kategorie:

Projektberichte

Manche unserer Empfängerfamilien sind seit vielen Jahren Teil unseres Dienstes und wir unterstützen sie immer besonders während der Feiertage. Als Teil unseres Rosch Haschana Hilfsprojektes trafen wir die Familien in Jerusalem und beschenkten sie mit Geldgutscheinen um ihnen bei den zusätzlichen Kosten der Feiertage zu helfen.

Kategorie:

Projektberichte

Wir sind mitten in den Hilfsverteilungen für die Feiertage. Kürzlich besuchten wir Holocaustüberlebende in Holon. Diese wunderbaren Menschen sind durch sehr schwierige Erlebnisse als Kinder gegangen, die sie mit körperlichen und seelischen Wunden hinterließen. Vision für Israel unterstützt die Überlebenden und hilft ihnen auf verschiedene Weisen, damit sie ein Leben in Würde leben können.

Kategorie:

Projektberichte

Nachdem für die Kinder die Schule wieder angefangen hat und sie ihre neuen Schulranzen von Aktion Schulranzen genießen, haben wir mit dem Verteilen von Geldgutscheinen für die Feiertage begonnen. Unsere erste Verteilaktion fand in einem Blindenzentrum in Jerusalem statt. Fast 50 Familien erhielten finanzielle Hilfe für die Feiertage. Wir freuten uns die Empfänger persönlich kennenzulernen und ihre Geschichten zu hören. Wir trafen einige inspirierende Menschen, die in ihrem Umfeld und Arbeit aktiv sind und sich nicht von ihren Einschränkungen begrenzen lassen.

Kategorie:

Projektberichte

Wenn eine Person bei einem Terrorattentat verletzt wird, dann beeinflusst das die Zukunft der ganzen Familie psychisch, körperlich und finanziell. Oft kommen durch die Verletzungen hohe Kosten auf und oft werden die Opfer arbeitsunfähig und verlieren daher ihre Einkommensquelle.

Kategorie:

Projektberichte

Vision für Israel bekam kürzlich einen herzlichen Dankesbrief von einem arabischen Pastor in Bethlehem, der Rucksäcke für die Kinder seiner Gemeinde empfangen hatte:

Grüße!

Kategorie:

Projektberichte

Wir arbeiten weiterhin eifrig an der Verteilung von Schulranzen an Kinder in ganz Israel deren Familien sich diese nicht leisten können. Es ist uns wichtig ihnen die Möglichkeit zu geben, auf dem gleichen Niveau anzufangen wie ihre Schulkameraden. Letzte Woche waren wir bei einer Tagesstätte für Kinder in schwierigen Lebenssituationen in Mevaseret Tzion um diese Kinder zu treffen, zu segnen und ihnen die Rucksäcke persönlich zu geben.

Kategorie:

Projektberichte

Pages