Gottes Frieden und Hoffnung inmitten des Krieges

Samstag, 24. Februar 2024

"Dann wird Gottes Friede, der all unser Verstehen übersteigt, eure Herzen und Gedanken bewahren, weil ihr mit Jesus Christus verbunden seid. "

Philipper 4,7

Liebe Freunde,

Mitten im Krieg ist der Friede am schwersten zu finden. Am 07. Oktober 2023, als der Feind aus Gaza einmarschierte und unsere Bürger massakrierte, wurde das Land Israel bis ins Mark erschüttert und verlor jeglichen Frieden. Der schreckliche Feind machte es sich zum Ziel, Babys, Kinder, ältere Menschen, Frauen und alle Einwohner zu ermorden, die am frühen Schabbatmorgen in ihren Betten lagen. Dieser Schabbat war auch ein Feiertag - Simchat Tora. Normalerweise ist es ein Tag der Freude, stattdessen brach der Feind herein und machte ihn zu einem der schlimmsten Tage in der Geschichte der Nation. Diese bösen Menschen mordeten, schlachteten, enthaupteten, schnitten Gliedmaßen ab, verbrannten Babys in Öfen und plünderten Häuser. In Israel wurden 1.144 Menschen ermordet, die meisten von ihnen Zivilisten, und 243 wurden als Geiseln genommen. Tausende weitere Menschen wurden verletzt. Wir, die Bürgerinnen und Bürger, sind zum Hauptziel des Feindes gegen uns geworden.

Schmerz, Leid und große Trauer wurden an diesem Tag auf die Schultern unseres Volkes gelegt. Wie können wir also inmitten all dessen Frieden finden? Wie können wir in einem solchen Chaos und solchem Übel Hoffnung und Glauben finden? Der einzige Platz, an dem wir wahren und tiefen Frieden finden können, ist in Jeschua. Er ist der Einzige, der uns helfen kann, unsere Herzen und unseren Verstand zu bewahren, indem er uns einen Frieden schenkt, der jeden Verstand übersteigt. Im Johannesevangelium sagt Jeschua:

"Ja, meinen Frieden gebe ich euch – einen Frieden, den euch niemand sonst auf der Welt geben kann. Deshalb seid nicht bestürzt und habt keine Angst!" - Johannes 14, 27

All diese schrecklichen Dinge bringen mich (Batya) mich dazu, mich für Gerechtigkeit einzusetzen, insbesondere in den Bereichen der allgemeinen und persönlichen Sicherheit für die Bürger, die im "gelobten" Land leben. Heute suchen die Israelis in der Heiligen Schrift nach Verheißungen über die lang erwarteten Tage des Friedens für unser Volk. Seit derStaatsgründung im Jahr 1948 haben wir um unsere Existenz gekämpft und wurden fast täglich mit dem Terrorismus konfrontiert. Wir waren davon überzeugt, dass wir mit der Unterzeichnung von Friedensabkommen mit den arabischen Ländern, die uns umgeben, in eine neue Ära des "Friedens" eingetreten würden. Doch stattdessen wird der kleine Staat Israel wieder einmal von Feinden angegriffen.

Seit Beginn des Krieges wird die israelische Bevölkerung täglich mit Berichten und Updates überschüttet, über das, was ihren Lieben und unserem Land geschieht. All diese schrecklichen Nachrichten haben uns den Frieden geraubt. Viele sind beunruhigt, wenn sie an die schrecklichen Bilder denken, die sie gesehen haben, an die überwältigende Angst, an die Sorge um die Geiseln und Angehörige und viele andere herzzerreißende Aspekte dieser Tragödie.

Unser Leben hier ist auf den Kopf gestellt worden und wir wissen nicht, wann dieser Krieg zu Ende sein wird. Wir alle verspüren Schmerz, Kummer und Trauer. Und wir fragen uns: "Warum sind wir dazu verdammt, einen weiteren Holocaust zu erleben?" "Wie können wir während des Krieges den Frieden unseres Denkens bewahren?" "Wie können wir das Gleichgewicht zwischen der harten Realität und einem gesunden inneren Frieden für unsere Seele halten?

Eine der Möglichkeiten, Angst und Sorgen zu bekämpfen, besteht darin, das Wort Gottes und seine Verheißungen an uns anzunehmen.

"Sagt denen, die sich fürchten:
Fasst neuen Mut! Habt keine Angst mehr,
denn euer Gott ist bei euch!
Jetzt wird er euren Feinden alles Unrecht vergelten, das sie euch angetan haben.
Gott selbst kommt, um euch zu retten."" - Jesaja 35, 4

Das Beste, was wir tun können, ist, die Heilige Schrift zu lesen, zu beten und unsere Augen auf den HERRN zu richten. Gott wollte, dass wir eine Beziehung zu Ihm haben. Wenn wir uns auf sein Wort konzentrieren, sind unsere Augen auf Ihn gerichtet und nicht auf uns selbst. Das Wort Gottes kann unsere Gedanken auf den HERRN lenken, anstatt sie auf die Welt und uns selbst zu konzentrieren, oder von diesem schrecklichen Krieg überwältigt zu werden.

»So spricht der HERR “
"(..) Alle, die dem Schwert der Feinde entkommen sind,
ziehen dann durch die Wüste zurück in ihr Land,
wo sie in Ruhe und Sicherheit leben können.
(..). Ich bin ihnen von ferne erschienen und habe zu ihnen gesagt:
›Ich habe euch schon immer geliebt,
darum bin ich euch stets mit Güte begegnet.
Ich baue dich wieder auf, Volk Israel,
deine Städte und Dörfer werden neu errichtet.
Dann wirst du fröhlich sein und mit dem Tamburin
hinausgehen zum Reigentanz." - Jeremia 31,1-3

Angesichts der Feinde, die an allen Grenzen Israels stehen, und der Tatsache, dass sich überall auf der Welt neue Feinde erheben, braucht Israel jetzt mehr denn je Hoffnung. Als Gläubige können wir die Hoffnungslosigkeit nur überwinden, wenn wir fest zu Jeschua stehen. Er ist unsere Hoffnung und unser Licht, ganz gleich, was wir durchmachen. Die Prophezeiungen in der Bibel erinnern uns daran, dass der Messias uns erlösen und retten wird. Und nur mit der Kraft des Heiligen Geistes, der in uns wohnt, können wir während des Krieges an dieser Wahrheit festhalten.

Die Verheißungen Gottes sind ewig und unveränderlich. Vor viertausend Jahren hat Gott dieses Land Abraham, Isaak und Jakob verheißen und es gehört immer noch dem HERRN und seinem auserwählten Volk. Und doch wird diese Verheißung durch den Feind und viele andere, die Lügen über Gott und seinen Bund mit Israel glauben, in Frage gestellt.

Vor dem Krieg gab es eine große Kluft zwischen den Menschen hier in Israel. Es gab fürchterliche Demonstrationen gegen die Gesetzesreform, die zu einer instabilen Sicherheitslage an den Grenzen unseres Landes führten. Doch seit dem 7. Oktober gibt es eine starke Einheit und eine große Veränderung in den Herzen der Menschen. Wir können sehen, wie die Menschen in Israel einander unterstützen, trösten und gemeinsam weinen. Es gibt so viele soziale Initiativen, offene Herzen, Spenden für diejenigen, die Hilfe brauchen, und Gespräche über die Einheit, um einander Frieden zu bringen, während der Krieg weiter wütet.

Der Feind ist gekommen, um uns zu zerstören, aber der HERR wird uns wiederherstellen, wiederaufbauen und wiederbeleben! Betet mit uns, dass das Volk Israel inmitten des Krieges Frieden und Hoffnung findet und die Gewissheit hat, dass der HERR es rettet und ewig liebt.

"Israel aber wird für alle Zeiten vom HERRN gerettet. Nie mehr müsst ihr euch schämen, in alle Ewigkeit werdet ihr bestehen."

Jesaja 45, 17

Are you willing to bless Israel, make a difference in the lives of people, and partner with God's plan for restoration of the land of Israel?

Aktuelle Berichte dazu

Lest unsere neuesten Berichte zu diesem Thema.
Helden in Israel und auf der ganzen Welt
Helden in Israel und auf der ganzen Welt
Samstag, 30. März 2024
Überschwängliche Dankbarkeit inmitten des Leidens
Überschwängliche Dankbarkeit inmitten des Leidens
Samstag, 9. März 2024
The Resilience of a Father
Die Tapferkeit eines Vaters - Er verteidigt Israel und rettet seine Familie
Samstag, 23. Dezember 2023

Ladet die VFI News App auf euer Handy

Bleibt auf dem LAUFENDEN über die wichtigsten Ereignisse in der Welt
LERNT, wie sie mit den biblischen Prophezeiungen zusammenhängen
BETET für Gnade und Versorgung, wo es am nötigsten ist

app Playgoogle Play

Erhaltet unsere Nachrichten per eMail

Bleibt am Puls der Zeit. Erhaltet aktuelle Nachrichten aus Israel. Unterstützt uns im Gebet!

Indem ich mit der Bestellung fortfahre, erkläre ich mich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.

Bleibt in Kontakt

Kontakt

Vision für Israel e.V.
Reutterstr. 74
80689 München
Deutschland
E: post@visionfuerisrael.org
T: +49 89 566595

Hazon Le’Israel
P.O. Box 9145
Modi'in, 7178451
Israel
E: info@visionforisrael.co.il
T: +972 (8) 978 6400
F: +972 (8) 978 6429

Vision für Israel e.V. ist ein gemeinnütziger, in Deutschland eingetragener Verein. Alle zweckgebundenen Spenden werden ohne Abzug an unsere Partnerorganisation Hazon Le’Israel weitergeleitet.

Designed & Developed by WITH LOVE INTERNET