Das Fest Schawuot und unser VFI-Auftrag

Samstag, 4. Juni 2022

„Dränge mich nicht, dich zu verlassen. Ich kehre nicht um, ich lasse dich nicht allein. Wohin du gehst, dorthin gehe ich auch; wo du bleibst, da bleibe ich auch. Dein Volk ist mein Volk und dein Gott ist mein Gott.“

Rut 1,16 (GNB)

Liebe Freunde,

während des Schawuot-Festes lesen wir üblicherweise die Geschichte von Rut. Dies ist eine wichtige Geschichte. In diesem Buch der Bibel geht es nicht nur um die Treue zueinander in Zeiten der Not, sondern auch um die Treue Gottes in allen Situationen.

In der Geschichte verlassen Naomi und Elimelech ihre Heimat aufgrund einer Hungersnot. Elimelech stirbt kurz nach ihrer Ankunft in Moab, und Naomi bleibt mit ihren beiden Söhnen im Land der Moabiter zurück. Obwohl die Söhne zwei schöne Frauen heiraten, sterben die Männer, und Naomi ist allein mit ihren Schwiegertöchtern in einem Land, das ihr fremd ist. Sie drängt sie, zu ihren Familien zurückzukehren und wieder zu heiraten, aber eine von ihnen, Rut, weigert sich. Aus Liebe zu ihrer Schwiegermutter folgt sie Noomi nach Bethlehem, um mit dem Volk Israel zu leben.

Obwohl Rut das Volk von Naomi nicht kennt, bleibt sie ihrem Bund mit Gott und ihrem verstorbenen Mann treu und bleibt bei ihrer Schwiegermutter. In einer Zeit der Ungewissheit und Angst bleibt Rut in ihrem Glauben und ihrer Liebe zu ihrer Familie standhaft und tut etwas, vor dem sie wahrscheinlich Angst hatte. Diese Geschichte ist oft stark für diejenigen, die aus freien Stücken jüdisch werden, nicht durch Geburt.

Es ist kein Geheimnis, dass es ein ganzes Dorf braucht, um die Arbeit des VFI zu ermöglichen. Unsere umfangreichen Dienstbereiche, Spenden und Veranstaltungen wären ohne unsere treuen Partner, Freiwilligen und Freunde nicht möglich. So wie Rut mit Noomi ging, gehen wir oft im Glauben, wenn andere Hilfe brauchen, und wissen nur, dass wir ihnen dienen und helfen müssen, wo immer wir können. Es ist nicht unsere Aufgabe, die Situation vollständig zu verstehen oder uns wohl zu fühlen, sondern das Wort Gottes so gut wie möglich auszuführen, auch wenn sich der Prozess fremd oder einschüchternd anfühlt. Dies wäre nicht möglich, wenn wir keine treuen Unterstützer hätten.

Wir bauen auf die Beziehungen, die wir zu unseren Partnern haben. Auch wenn wir nicht immer wissen, was als Nächstes kommt, vertrauen wir darauf, dass unsere Partner uns zur Seite stehen. Mit ihrer stetigen Unterstützung können wir neue Projekte in Angriff nehmen, während unser Glaube an Jeschua und unsere Vision, anderen zu helfen, uns antreibt, weiterzuarbeiten. Wir brauchen diese Beziehungen, um verlässliche, kontinuierliche Dienste für diejenigen zu schaffen, die sie am meisten brauchen.

So wie Rut mit Noomi ging, hoffen wir, dass Ihr mit uns gehen werdet. Bitte spendet hier.

Möge der Herr Euch segnen, Euch behüten und mit Euch gehen, wohin ihr auch geht.

Eure Freunde
Barry, Batya und das VFI-Team

„Ihr sollt das Pfingstfest feiern, wenn die Weizenernte vorüber ist, und im Herbst das Fest der Lese.“

2. Mose 34,22 (GNB)

Wollt ihr Israel segnen, etwas im Leben der Menschen bewirken und euch an Gottes Plan zur Wiederherstellung des Landes Israel beteiligen?

Aktuelle Berichte dazu

Lest unsere neuesten Berichte zu diesem Thema.
Israeli Flag
WIE GEHT ES WEITER IN ISRAEL? WIR FEIERN 74 JAHRE UNABHÄNGIGKEIT
Samstag, 7. Mai 2022
Ukrainische Flüchtlinge
Am Rande einer Krise
Samstag, 2. April 2022
Bar Mitzvah
Inspiriert durch den Glauben: Die erstaunliche Geschichte eines Terrorüberlebenden
Samstag, 12. März 2022

Ladet die VFI News App auf euer Handy

Bleibt auf dem LAUFENDEN über die wichtigsten Ereignisse in der Welt
LERNT, wie sie mit den biblischen Prophezeiungen zusammenhängen
BETET für Gnade und Versorgung, wo es am nötigsten ist

app Playgoogle Play

Erhaltet unsere Nachrichten per eMail

Bleibt am Puls der Zeit. Erhaltet aktuelle Nachrichten aus Israel. Unterstützt uns im Gebet!

Indem ich mit der Bestellung fortfahre, erkläre ich mich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.

Bleibt in Kontakt

Kontakt

Vision für Israel e.V.
Reutterstr. 74
80689 München
Deutschland
E: post@visionfuerisrael.org
T: +49 89 566595

Hazon Le’Israel
P.O. Box 9145
Modi'in, 7178451
Israel
E: info@visionforisrael.co.il
T: +972 (8) 978 6400
F: +972 (8) 978 6429

Designed & Developed by WITH LOVE INTERNET