Eine Purimfeier für Terroropfer

Kein Wort ist bedeutsamer als das Wort „Familie“. Jeder möchte gern Teil einer Familie sein – Eltern, Brüder, Schwestern, Onkel, Großeltern haben. Das Wort „Familie“ ist sogar noch kraftvoller für Menschen, die Menschen ihrer Familie in Terrorattacken verloren haben. Hunderte von Terroropfern, die unter körperlichen und emotionalen Behinderungen leiden müssen lernen hoffnungsvoll auf die Zukunft zu blicken.

Viele von ihnen leben in andauernder Angst, nachdem sie durch diese schlimmen Ereignisse gegangen sind. Manche müssen Behandlungen und Operationen durchmachen und brauchen eine enorme geistige Stärke um ihre Herausforderungen zu meistern. Wenn sie Probleme haben ist ihr einziger Trost, dass sie zu einer größeren Familie gehören – der Familie der Terroropfer, viele von ihnen entweder verwitwet oder Waisen.

Zum Purimfest hat Vision für Israel eine Feier für Terroropfer gesponsert. Batya begrüßte die Gäste mit den Worten: „Familie sind die Menschen, die einer Person am nächsten stehen. Die Eigenschaften von Familie beinhalten Wärme und Liebe, Unterstützung und emotionale und geistige Sicherheit. Ihr seid nicht alleine, sondern seid umgeben von Organisationen und Menschen die euch unterstützen und alles tun um euch das zu geben was ihr braucht - besonders die Kraft weiterzumachen. Seid stark und mutig, das ist die Medizin für allen euren Schmerz.“

Die ganze Veranstaltung war erfüllt mit Freude, Tanz, Gemeinschaft und Herzlichkeit. Wir haben wieder einmal gespürt, wie wir die Terroropfer ermutigen konnten. Wir danken allen unseren Freunden und Partnern, die uns helfen den Kreis derer die Hilfe bekommen zu vergrößern.