"Daniel" Musical - Liebe zu Israel von Südafrika

Nov 4, 2019

"Daniel", ein Musical unter der Regie des talentierten südafrikanischen Musikers Joe Nimand, wurde kürzlich im Jerusalemer Theater in Israel aufgeführt. Seine Motivation für das Schreiben des Stücks war seine Liebe zum Volk Israel und der Vers "Ich will segnen, die dich segnen" (1. Mose 12,3).

Als ein in Südafrika geborener und aufgewachsener Musiker fühlt er sich verantwortlich für den Zustand des Landes. Er wählte die Geschichte von Daniel und dem König Babylons, Nebukadnezar (auch Nebu genannt). Die Geschichte erzählt, wie Daniel, der kompromisslos und ohne Angst den Gott Israels verehrte, das Königreich Babylon beeinflusste, das damals als das größte Königreich der Erde galt.

Batya und Barry Segal, Gründer von Vision für Israel, kamen zum Musical und verteilten Tickets an 40 Holocaustüberlebende. Batya sagte:

Als wir die Einladung zum Jerusalemer Theater erhielten, die Eröffnungsveranstaltung des Musicals "Daniel" zu sehen, war uns klar, dass wir es sehen mussten. Aufgrund der Feiertage konnten wir nur die letzte Vorstellung besuchen, die am Tag nach Simchat Thora stattfand. Am Morgen der Show hatten wir nur sechs Stunden Zeit, um alle Holocaustüberlebenden und Freunde der Organisation einzuladen, das Musical mit uns zu besuchen. Zu unserer Freude kamen etwa vierzig von der Organisation unterstützte Personen zu der spektakulären Show.

Die Aufregung im Publikum erreichte ihren Höhepunkt, als Joe, der Schriftsteller des Stücks, der auch Daniel spielte, auf die Bühne trat und dem Publikum seinen Wunsch mitteilte, das Musical hier im Land zu Beginn dieses (jüdischen) Jahres uraufzuführen.

Die 30 Tänzer und Sänger vermittelten dem Publikum durch spektakuläre Lieder und Tänze viel Wärme, Liebe und Unterstützung. Niemand im Publikum blieb gleichgültig, und es gab begeisterten Applaus.

Download Our App