Aktuelles aus Jerusalem – 28. Juni 2019

Jun 29, 2019

 

„Nahe ist der HERR denen, die zerbrochenen Herzens sind, und die zerschlagenen Geistes sind, rettet Er.“  Psalm34,19

GEBET FÜR JUNGES MÄDCHEN – Bitte betet für das siebenjährige Mädchen aus Deir Qaddis in der Nähe der Stadt Modiʿin Illit, das am 16.6.2019 vergewaltigt wurde. Die dem Kind angetane Gewalt bezeichnete der Anwalt Haim Blaicher als „Terrorangriff“ und „puren Hass einer Gruppe von Abschaum, die sich allen humanen Werten zuwider setzte, nur weil das Opfer jüdischen Glaubens war.“ Avigdor Lieberman von der Partei Haus Israel erklärte: „Es war keine Pädophilie, sondern eindeutig Terror.“ * Der vom Kind identifizierte Täter, Mahmoud Nazmi Abed Alhamid Katusa (46) ist festgenommen, aber seine Komplizen befinden sich weiter auf freiem Fuß und sind höchstwahrscheinlich noch in der gleichen Gegend. (Jerusalem Post)  Bitte betet intensiv für Heilung, Trost und Wiederherstellung an Geist, Seele und Leib für das Mädchen. Betet nach diesem auch für die Eltern traumatischen Erlebnis für Hoffnung und Heilung. Möge die ganze Familie Jeschua als ihren übernatürlichen Heiler und Retter erkennen und annehmen. Betet ebenso für die rechtskräftige Verurteilung und Bestrafung des festgenommenen Verdächtigen und seiner Komplizen angesichts dieser abscheulichen Gräueltat.

JUNGE ISRAELIS EMPÖRT ÜBER AUSSAGE VON OCASIO-CORTEZ – Am Mittwoch, den 19.6.2019, sandte der Nationalrat Junger Israelis (NCYC) ein Schreiben an Alexandria Ocasio-Cortez von den Demokraten, nachdem die US-Kongressabgeordnete behauptet hatte die Vereinigten Staaten hätten an den Grenzen im Süden Konzentrationslager errichtet. * Die amerikanisch-jüdische Organisation kritisierte die Entscheidung von Ocasio Cortez, in der politischen Debatte Begriffe aus der Zeit des Holocaust zu missbrauchen. Farley Weiss, der Leiter von NCYI erklärte, er sei bereit, sich mit der Abgeordneten Ocasio-Cortez zu treffen und ihr zu helfen, mehr über den Holocaust zu erfahren und besser zu verstehen, welche Rolle die Todeslager der Nazis spielten, als diese auf verabscheuungswürdige Weise versuchten, die gesamte jüdische Nation zu ermorden. „Man kann das, was in den KZs geschah überhaupt nicht mit dem vergleichen, was an der Grenze der USA passiert. Dass Sie diesen Begriff benutzen, verunglimpft die Bedeutung des Massenmords an Juden, und darum rufen wir Sie eindringlich auf, sensibler zu sein in Bezug auf die Gefahren, die damit einhergehen, dass mit dem Holocaust in Zusammenhang stehende Ausdrücke für aktuelle politische Angelegenheiten verwendet werden.“ Weiss fügte hinzu: „Unabhängig von der technischen Definition beschwört das Wort ‚Konzentrationslager’ schockierende Bilder von abgemagerten und verfolgten Juden, die an der Schwelle des Todes stehen, herauf und rüttelt beängstigende Erinnerungen an eines der schrecklichsten Kapitel in der Geschichte der Juden wach.“ Die Kommentare von Ocasio-Cortez erzürnten die Republikaner, darunter auch die sehr hochrangige Kongressabgeordnete Liz Cheney, die Ocasio-Cortez aufrief, sich ein paar Minuten mit der tatsächlichen Geschichtsschreibung über die Ermordung von sechs Millionen Juden während des Holocaust zu befassen. Verschiedene andere Republikaner schlossen sich der Kritik an, wie zum Beispiel Senator Lindsey Graham aus South Carolina, der sagte: „Das, was die Männer und Frauen tun, die unserem Land dienen, mit dem zu vergleichen, was in Konzentrationslagern geschah, erweist dem Kongress und dem Land einen Bärendienst.” (INN)  Bitte betete für Vorträge, Filme, korrekte Statistiken und anderes richtiges Bildungsmaterial für alle, die die USA, Europa oder weltweit agierende Organisationen repräsentieren. Fahrlässige Äußerungen und die Verzerrung von Fakten kann höchst unangenehm und schmerzlich sein. Betet, dass diejenigen, die Israel absichtlich verunglimpfen und untergraben, ihrer Ämter enthoben werden.

JAD WASCHEM VERURTEILT KZ-VERGLEICH – Mehrere große jüdische Gruppen haben auf den Vergleich der Auffanglager an der US-Grenze mit den KZs der Nazis, den Ocasio-Cortez auf Instagram Mitte Juni gemacht hatte, reagiert. „Durch ihre Konzentrationslager hatten die Nazis für ihre Zwecke Sklaven, wobei die Brutalität in den Lagern half, ihr eigentliches Ziel zu erreichen, nämlich ‚Tod durch Arbeit’. Informieren Sie sich über Konzentrationslager“, postete Jad Waschem am Mittwoch, den 19.6.2019. Der Tweet enthielt einen Link zu einem Artikel der Organisation über KZs. Ocasio-Cortez hatte einige Tage davor in einem Instagram-Video die mit dem Horror des Holocaust in Zusammenhang stehende Phrase „nie wieder“ benutzt und die Auffanglager an der Südgrenze der USA mit den Konzentrationslagern der Nazis verglichen. * Der Rat für die Beziehungen der Jüdischen Gemeinden von New York äußerte seinen Bedenken in einen Brief an die Abgeordnete. Darin hieß es, die Gruppe sei „äußerst beunruhigt“ über die im Instagram-Video verwendete Sprache; sie erklärte die Bedeutung von „nie wieder“, fügte die wahre Definition und den Kontext von tatsächlichen „Konzentrationslagern“ hinzu und lud Ocasio-Cortez ein, ein echtes KZ zu besuchen, damit sie sich „ein besseres Bild vom Horror des Holocaust“ machen könne. * Der landesweite Leiter der Zionistischen Organisation von Amerika (ZOA), Morton Klein, twitterte ebenfalls, die Kommentare von Ocasio-Cortez seien eine „widerliche Beleidigung des Gedenkens an sechs Millionen Juden, die in echten nazistisch-faschistischen KZs absichtlich abgeschlachtet wurden, sich zu Tode schuften mussten, vergast und gefoltert wurden.“ Kleins Erklärung schloss damit, dass er die Worte von Ocasio-Cortez als „schwachsinnige Analogie” bezeichnete; die Frau gehöre nicht in den Kongress. * Der Chef der Minderheiten im Repräsentantenhaus Kevin McCarthy kritisierte Ocasio-Cortez auf einer Pressekonferenz: „Ich glaube, die Kongressabgeordnete AOC muss sich entschuldigen. Nicht nur bei der Nation, sondern bei der Welt. Ihr ist die Geschichtsschreibung nicht bewusst.“ (Daily Caller)

MURSI STIRBT BEI GERICHTSVERHANDLUNG – Der ehemalige Präsident Ägyptens, Mohammed Mursi, der im Jahr 2013 von der Armee entmachtet wurde, erlitt am 17.6.2019 im Gerichtssaal einen Herzinfarkt und starb sofort, wie im staatlichen Fernsehen mitgeteilt wurde. Als eine der führenden Persönlichkeiten hinter der inzwischen verbotenen islamistischen Muslimbruderschaft hatte sich Mursi gerade bei einer Anhörung, bei der ihm Spionage vorgeworfen wurde, geäußert. Anhänger und seine Familie hatten längere Zeit erklärt, Mursi sei trotz ernsthafter Gesundheitsprobleme, wie Bluthochdruck und Diabetes, nicht in Behandlung und befände sich in Einzelhaft. Mursi kollabierte im Gerichtssaal in Kairo nur wenige Augenblicke, nachdem er sich zu dem Vorwurf geäußert hatte, er hätte im Zusammenhang mit angeblichen Kontakten zur islamistischen Hamas Spionage betrieben. Die Hamas hatte enge Kontakte zur Muslimbruderschaft. Mursi hatte sich dazu fünf Minuten lang aus einem schallisolierten Glaskäfig geäußert, der ihn offiziellen Angaben zufolge daran hindern sollte, die Anhörung zu stören. Um 16:50 Ortszeit wurde für tot erklärt. (CNN)  „Sollte Ich wirklich Gefallen haben am Tod des Gottlosen, spricht der Herr, HERR, nicht vielmehr daran, dass er von seinen Wegen umkehrt und lebt?“ - Hesekiel 18,23

IRAN SCHIESST US-AMERIKANISCHE DROHNE IM PERSISCHEN GOLF AB – Teheran hat eine Überwachungsdrohne der US-amerikanischen Marine nahe der Straße von Hormus abgeschossen, wie Vertreter des Irans als auch Amerikas am Donnerstag, den 20.6.2019 mitteilten, was die wochenlangen Spannungen angesichts einer möglicherweise bevorstehenden militärischen Auseinandersetzung in der Golfregion nur noch erhöht. Die iranische Revolutionsgarde erklärte, es habe die sich im iranischen Luftraum befindliche Drohne über der südlichen Provinz Hormozgan nahe der strategisch wichtigen Straße von Hormus abgeschossen. Das Zentralkommando der Vereinigten Staaten, bestätigte den Vorfall am Donnerstag, bestritt allerdings, die Drohne habe sich im Luftraum des Irans befunden. Der oberste Kommandant der Revolutionsgarde, Generalmajor Hossein Salami, bezeichnete den Abschuss der Drohne als „klare Botschaft an die USA“. Fast ein Viertel des Erdöls der Welt passiert diesen Wasserweg, der den Nahen Osten mit den Energieproduzenten auf dem Globus verbindet. (Washington Post)

PENTAGON BEZEICHNET ABSCHUSS DER DROHNE ALS „NICHT PROVOZIERTEN ANGRIFF“ – Die US-Armee teilte am Donnerstag, den 20.6.2019 mit, der Iran habe einen „nicht provozierten Angriff“ auf eine Überwachungsdrohne, die sich in internationalem Luftraum befand, durchgeführt. „Dies war ein nicht provozierter Angriff auf ein US-amerikanisches Überwachungsflugzeug, das den iranischen Luftraum zu keinem Zeitpunkt der Mission verletzte hatte”, so Generalleutnant Joseph Guastella, der Kommandant der US-Luftwaffe in Katar bei einer Einsatzbesprechung im Pentagon. Guastella bestätigte, dass eine Boden-Luft-Rakete die Drohne vom Typ RQ-4 Global Hawk traf. Die Rakete sei vom Iran aus abgeschossen worden. „Das Luftfahrzeug befand sich über der Straße von Hormus und stürzte in internationales Wasser ab“, sagte Guastella und fügte hinzu, die Drohne sei in großer Höhe und mindestens 33 km von der iranischen Küste entfernt gewesen. Er warf Teheran vor, das US-Militär dabei zu stören, die Region zu überwachen und sicherzustellen, dass der Handel im Golf von Oman frei fließen kann - nach dem Angriff auf zwei Öltanker vor kurzem. „Dieser gefährliche Angriff auf die Drohne war unverantwortlich und geschah in der Nähe von Luftkorridoren, wodurch möglicherweise sogar das Leben von unschuldige Zivilisten in Gefahr war“, erklärte er. (New York Post)  Bitte betet weiter dafür, dass sich die USA, Israel und die europäischen Nationen konzentriert, ernsthaft und gemeinsam bemühen, effektive Lösungen zu finden, um den Iran daran zu hindern, seine militärischen Drohungen gegen Israel und den Westen umzusetzen, den Terror weltweit zu unterstützen, Raketengeschosse zu verbreiten und seine geplanten Atomwaffen zu bauen.

LIEBE LESER – Lebt ihr in Israel oder besucht ihr das Land, dann laden wir euch herzlich ins Millennium-Zentrum ein - individuell oder mit eurer Reisegruppe (https://vimeo.com/339869724). Seht, wie VfI benachteiligten Bürgern und Opfern von Terror hilft.

BITTE SPENDET GROSSZÜGIG für medizinisches Gerät und Medikamente, die wir bedürftigen und älteren Menschen, Rollstuhlfahrern, behinderten Kindern, Intensivstationen und Krebspatienten in Krankenhäusern sowie Rettungsteams zukommen lassen. Weiteres auf unserer Website unter www.visionforisrael.com/de informieren. Danke im Voraus für eure Unterstützung in Gebet und für eure finanziellen Gaben! - Römer 15,26-27

Wir danken dem Herrn für Eure Gebete

Barry, Batya und das VfI-Team

Download Our App